Drucken

Du bist technikbegeistert und interessierst dich für den Motorsport?

Du hattest vielleicht schon einmal ein ferngesteuertes Modell und konntest nur auf Parkplatz und/oder Straße fahren?

Du hattest nie jemanden, mit dem du dich messen konntest?

Das alles können wir Dir bieten - ob Kind, Erwachsender oder Senior. Wir haben für jeden die richtige Rennklasse, damit jeder Spaß am Hobby hat.

Wenn Interesse besteht und Du dir das Hobby einmal anschauen möchtest, kannst Du gerne vorbeikommen, uns ansprechen, dir unser Vereins-Fahrzeug schnappen und ein paar Runden auf unserer Strecke drehen. Schaue dazu einfach an unseren Renntagen (Termine) vorbei oder schreibe uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

 

Was kostet mich das überhaupt?

Hierzu einen groben Überblick:

Vereinsmitgliedschaft Erwachsener 40 €/Jahr und einmalig 25 € Aufnahmegebühr.
Vereinsmitgliedschaft Kind/Jugendlicher (bis 18 Jahre) 15 €/Jahr und einmalig 25 €Aufnahmegebühr.

Auch als Gastfahrer ist eine Teilnahme an einem Rennen möglich (Startgebühr 15 €, wird vor Ort entrichtet). Dazu einfach unter "Nennung eintragen" deine Daten angeben und den Haken bei "Gastfahrer" setzen. Bitte auch die Transpondernummer angeben, falls vorhanden.

Optional besteht die Möglichkeit Mitglied des Dachverbandes DMC - Deutscher Minicar Club e.V. (externer Link) zu werden (Erwachsene 40 €/Jahr plus einmalig 15 €. Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei).
Somit hat man, neben der Vereinsmeisterschaft, auch die Chance an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

Für eine komplette Erstausstattung mit Auto, Elektronik und Fernsteuerung zahlt man je nach eigenem Anspruch zwischen 300 € und 800 €. Hinzu kommt noch Werkzeug, Kleinteile/Ersatzteile, etc.
Beachten sollte man jedoch auch die Verschleißkosten, gerade in Bezug auf Reifen. Ein gängiges Modell für 2WD sind z. B. die "ProLine HoleShot M3", welche zwischen 12 und 18 Euro das Paar liegen.

Wer sich nicht für ein Modell entscheiden kann, kann sich unter der Kategorie RC-Cars ein grobes Bild der verschiedenen Modelle machen oder uns auf der Strecke (siehe Termine) besuchen kommen.

 

Wie läuft so ein Rennen ab?

Der Startschuss fällt immer gegen 10 Uhr. Es empfiehlt sich also schon etwas früher anwesend zu sein, um evtl. Akkus zu laden oder schon ein paar Runden zum "Warmmachen" zu fahren.

Alle angemeldeten Fahrer (auch "Nennung" genannt) werden in verschiedene Gruppen bzw. Klassen aufgeteilt, damit die Chancen einigermaßen gleich sind. Hier wird auch darauf geachtet, dass niemand alleine fährt. Man hat also immer Kontrahenten auf der Strecke.

Jede Gruppe fährt nun insgesamt drei sog. Vorläufe. Gestartet wird einzeln nach Aufruf. Hier zählt einzig die Anzahl der gefahrenen Runden und die dafür benötigte Zeit. Mit der Vorlauf-Platzierung (vergl. Qualifikation z. B. bei Formel 1, etc.) wird auch der Startplatz in den drei, meist am Nachmittag stattfindenden, Finalläufen festgelegt.

Hier erfolgt dann ein Massenstart, wie man es von einem richtigen Rennen erwartet. Maßgebend ist hier dann die Platzierung.

Ein Rennen (Vor-/Finallauf) dauert immer 7 Minuten. Die Fahrer, welche nicht aktiv fahren, machen Streckenposten, um verunfallte Autos schnell wieder ins Rennen zu bringen.

In den Vor- und Finalläufen werden jeweils die besten zwei Ergebnisse gewertet. Wer am späten Nachmittag gegen ca. 17 Uhr das beste Finallaufergebnis erzielt hat gewinnt den gesamten Lauf. 

 

Wir freuen uns auf jedes neue Gesicht! Und nicht vergessen. Nicht das Auto gewinnt das Rennen - sondern der Fahrer :-)